Checkliste: Inbetriebnahme eines Balkonkraftwerks

Checkliste: Inbetriebnahme eines Balkonkraftwerks

Inhaltsverzeichnis:

  1. Kontrolliere den Stromzähler.
  2. Wähle den Standort.
  3. Kaufe die Mini-Solaranlage.
  4. Montiere die Mini-Solaranlage / Balkonkraftwerk
  5. Registriere deine Anlage.
  6. FAQ zu Inbetriebnahme eines Balkonkraftwerks

Checkliste

 

Kontrolliere den Stromzähler

Vergewissere dich zuerst, dass dein Stromzähler ein Zweirichtungszähler ist, was aus den Symbolen in deinem Zähler ersichtlich ist. Sollte in der Wohnung lediglich ein herkömmlicher Einrichtungszähler installiert sein, ist es notwendig, diesen durch einen Zweirichtungszähler zu ersetzen. Andernfalls würde der herkömmliche Zähler bei Einspeisung von Strom in das Netz in die umgekehrte Richtung laufen, was rechtlich als Zählermanipulation gewertet werden könnte.

Ruecklaufsperre am Stromzähler RücklaufsperreZweirichtungszähler. für Balkonkraftwerk Zweirichtungszähler (icon cc: https://balkon.solar/)

 

Wähle den Standort für dein Balkonkraftwerk:


Ermittle den besten Standort für deine Anlage, um eine optimale Sonnenausbeute zu gewährleisten. Die Panels sollten idealerweise nach Süden ausgerichtet sein und keine Verschattung aufweisen. Außerdem ist es wichtig, dass in der Nähe eine Anschlussmöglichkeit besteht.

    Basierend auf den Erfahrungen hat sich herausgestellt, dass besonders Balkonkonstruktionen aus Stahl oder Edelstahl ideal für die Montage von Balkonkraftwerken und Stecker-Solar-Anlagen auf Balkonen sind. Bevor das Balkonkraftwerken. installiert wird, sollten die Tragkraft sowie die Standfestigkeit überprüft werden.

     

    Verschiedene Installationsmethoden stehen zur Auswahl, so unter anderem:

    • Aufstellung auf dem Balkon oder im Gartenbereich

    • Platzierung auf einem Vordach, Flachdach oder Garagen.

    • Befestigung an einer Wand oder am Balkongitter.

    • Aufstellung als Zaun, Sichtschutz, Lärmschutz.

    • Oder die Montage auf dem Dach.

      Wenn du in einer Mietwohnung lebst, kläre vor der Installation je nach Befestigungsart die Genehmigung mit deinem Vermieter oder der Hausverwaltung ab. 

      Musteranschreiben für Mieter

       

      Kaufe dein Balkonkraftwerk bzw. deine Mini-Solaranlage:

      Basierend auf dem ausgewählten Standort entscheidest du dich für das passende Balkonkraftwerk-Komplettpaket. Gib die erforderliche Steckertypen und Kabellängen bei der Bestellung an. Falls nötig, füge deiner Bestellung ein Energiemessgerät oder eine DTU hinzu.

        Hier findest du Hilfe zur Auswahl des richtigen Anschlusskabels für Balkonkraftwerke

         

        Montiere dein Balkonkraftwerk:

        Führe die Montage mit Hilfe der beigefügten Installationsanleitung nach der Lieferung deines Balkonkraftwerks durch. Falls erforderlich, hol dir zusätzliche Hilfe für die Errichtung der Anlage.

        • Laut VDE-AR-4105/ DIN VE 0100-551-1 dürfen Nicht-Fachpersonen also Laien normkonform Stromerzeugungsanlagen, etwa eine Balkonkraftwerk, selbst anschließen und in Betrieb nehmen (also in die Steckdose stecken), wenn eine spezifische Energiesteckdose vorhanden ist (entsprechend DIN VDE V 0628-1) und ein Zweirichtungszähler installiert ist.
        • Arbeiten an festen Elektrischen Installationen dürfen ausschließlich von eingetragenen Fachkräften durchgeführt werden.
        • Stellen Sie sicher, dass ein Fehlerstrom-Schutzschalter (FI) mit einer Auslöseschwelle von 30mA vorhanden ist.
        • Nutze keine Mehrfachstecker-leisten für dein Balkonkraftwerk.

         

        Registriere deine Anlage (Balkonkraftwerk)

        Nach der Installation ist es erforderlich, deine Mini-Solaranlage beim Marktstammdatenregister und bei deinem Netzbetreiber anzumelden. Auf unserer Webseite stehen dir alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung. 

         

         

        Balkonkraftwerke unterstehen dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit denselben Bedingungen wie herkömmliche Anlagen und bieten theoretisch Zugang zur EEG-Vergütung für eingespeisten Strom. Auf diese EEG-Vergütung verzichten die Betreiber eines Balkonkraftwerks bei der Anmeldung.

        Anmeldung bnNetze

        Anmeldung ED Netze

        Anmeldung Netze BW

         

        Häufig gestellte Fragen:

        Kann ich meine Balkon-Solaranlage einfach in die Steckdose stecken?

        Ja, eine Balkon-Solaranlage kann prinzipiell direkt in eine vorhandene Steckdose angeschlossen werden. Es ist jedoch wichtig, im Vorfeld zu überprüfen, ob der Stromkreis und die Steckdose für die zusätzliche Last ausgelegt sind.

        Muss ich meine Balkon-Solaranlage beim Stromnetzbetreiber anmelden?

        Ja, unabhängig davon, wie einfach das Anschließen Ihrer Anlage ist, sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Balkon-Solaranlage sowohl beim lokalen Stromnetzbetreiber als auch bei der Bundesnetzagentur anzumelden.

        Benötige ich für meine Balkon-Solaranlage einen speziellen Stromzähler?

        Ja, um eine Balkon-Solaranlage betreiben zu dürfen, muss ein Zweirichtungszähler installiert sein, der sowohl den Bezug als auch die Einspeisung von Strom korrekt erfasst und sicherstellt, dass keine falschen Zählerstände durch Rückwärtsdrehen entstehen.

         

        Mini-Solaranlagen-Komplettsets bei uns kaufen:

        Mit unseren Komplettpaketen erhältst du alles, was du für die Installation benötigst – egal ob für Garten, Garage, Dach oder mit eigener Halterung

        Unser Kundenservice hilft dir bei Rückfragen gerne weiter. Einfach Anrufen oder im Chat schrieben.